Psychodrama

Psychodrama ist ursprünglich eine Methode der Gruppenpsychotherapie, die jedoch auch in der Einzeltherapie erfolgreich angewandt wird. Der österreichisch-amerikanische Psychiater und Soziologe Jacob Levy Moreno (1889 – 1974) als Begründer nannte das Psychodrama „die Methode, welche die Wahrheit der Seele durch Handeln ergründet.”

Im Psychodrama können mit Hilfe von Personen oder Symbolen zwischenmenschliche Situationen, Konflikte und Phantasien dargestellt werden. Die psychodramatische Darstellung ist eine partnerschaftliche Produktion eines „Hauptdarstellers“ oder einer Hauptdarstellerin, eines Therapeuten oder einer Therapeutin und in gegebenem Fall einer Gruppe. Die Szenen folgen der „inneren Wahrheit“ des Protagonisten oder der Protagonistin und macht diese sichtbar. Das therapeutische Ziel ist es, sich die verschiedenen Blickwinkel einer Situation, der beteiligten Personen und des eigenen Verhaltens bewusst zu machen. Alte Entscheidungen können auf diese Weise überdacht, neues Verhalten ausprobiert und Veränderung möglich werden.

Kontaktieren Sie Uns!

Büro des PsychotherapeutInnen-Netzwerks Münster und Münsterland e.V.

Gasselstiege 13
48159 Münster

Bitte aktivieen Sie JavaScript.

TherapeutIn finden

Suchen